site_top

Testbericht zu ab-in-die-BOX

Euroboxen NextGen aus Kunststoff


Wo bewahrt man als Fotograf während mehrwöchiger Touren im Pkw sein Equipment auf?
Da ich bei meinen mehrwöchigen Fototouren das Auto als Fortbewegungsmittel, Stauraum, Schlafzimmer und Küche nutzte, habe ich mir 2018 einen Opel Combo ausgebaut.
Zentimetergenau habe ich den verfügbaren Raum für mein technisches Equipmenmt, Kochuntensilien, Lebensmittel und Kleidung entsprechend geplant.
Meine zwei Profi-Kunststoffkoffer von TomCase konnte ich mit den Maßen schon mal mit einbeziehen.
Die Idee, alles Andere weitestgehend in Kisten zu verstauen, führte mich zu der Homepage von
"ab-in-die-BOX.de".
Ich nahm mit Frau Müller Kontakt auf und unterbreitete ihr mein Anliegen.
Nach ihrer Zustimmung konnte ich mit den verschieden Größen der Euroboxen NextGen aus Kunststoff den Ausbau planen.
ab-in-die-box-400-241 Eurobox - meine Pluspunkte

  • unterschiedliche Größen
  • ineinander stapelbar
  • Klappdeckel
  • farbige Griffschalen
  • schneller Zugriff
  • hohe Tragkraft
Seat Box - meine Pluspunkte

  • abnehmbares Sitzkissen
  • schneller Zugriff
  • Sitzgelegenheit für Regentage im Auto
  • ideal auch für Draußen
  • Klappdeckel
  • hohe Auflast mit 300 kg
ab-in-die-box-400-305
Fazit:

Ich konnte die Boxen 2018 während meiner Tour durchs Baltikum und 2019 bei der Islandtour sehr ausgiebig nutzen.
Durch die farbigen Griffschalen war es leicht, Unterwäsche, T-Shirts, Hosen, Lebensmittel oder Kochutensilien perpekt zu verstauen und zu ordnen.
Durch das passgenau Aufeinanderstapeln und meinem entprechenden Ausbau war ein Verrutschen der Boxen ausgeschlossen.

ab-in-die-box-720-540

Besonders hervorheben kann ich die Seat Box (bei mir mit dem blauen Polster), von denen ich zwei im Einsatz habe.
Die beiden Seatbox stehen hinter dem Fahrersitz auf dem mit einer Gummimatte ausgelegten Boden. Ein Verrutschen findet nicht statt.
In diesen Boxen bewahre ich Dinge wie Moskitonetz, Vorhang u.ä. auf.
Bei schlechtem Wetter ist die Seat-Box mit ihren Maßen passend, um im Fondbereich zu sitzen oder auch mal einem Gast draußen eine Sitzgelegenheit anzubieten.
Nach den zwei ausgiebigen Fototouren im Baltikum und auf Island, war es die absolut richtige Entscheidung, den Stauraum mit Produkten von"ab-in-die-BOX" zu bestücken.
Die Boxen verwende ich ansonsten für Kabel und Kleinteile, wenn ich zum Präsentieren meiner Multimediashows unterwegs bin.
Vielen Dank an Frau Müller für die Beratung und Unterstützung.

Ihr / Euer Karl-Heinz Ranz


<< Sponsoren - Blog