site_top

Testbericht - Bayonix Bottle

BAYONIX BOTTLE - DIE TRINKFLASCHE DER ZUKUNFT!

bayonix
bayonix

BAYONIX BOTTLE - DIE TRINKFLASCHE DER ZUKUNFT! Vollständig biologisch abbaubar.

Die Trinkflasche, die komplett in Bayern hergestellt wird.

Diese und weitere Ansagen erreichten mich per Email im Vorfeld der Outdoormesse 2019.

Auf der Messe lernte ich dann den Gründer & Inhaber Stefan Hunger kennen.

Der Funke sprang schnell über und der Stefan stellte mir ein paar Bottles zum Testen zur Verfügung.

Keine Getränke über 45 Grad, so lautete die Beschreibung, also keinen Kaffee. War auch logisch, es ist schließlich ja keine Isolierflasche.
Das erste Befüllen mit Mineralswasser zu Hause und schon ging die Fahrt von Dornstadt nach Hirtshals zur Fähre, über 1200 km.
Die Bayonix Bottle fand ihren Platz in der Mittelkonsole. Die 750 ml Inhalt waren perfekt und reichten locker bis zur ersten Rast.
Sehr gut finde ich, dass kein Schraubverschluss verwendet wurde, die Flasche aber dennoch absolut dicht ist.

Für mich als Fotograf sind die Anforderungen etwas anders als für den klassischen Wanderer oder Radfahrer.
Teilweise verwende ich für kleine Einsätze nur einen Torsobag, manchmal aber auch für mehr Equipment einen Rucksack.
Ideal für meine Einsatzzwecke ist die Öse am Deckel der Bayonix Bottle.
Mittels eines Karabiners ist dies für mich die perfekte Verbindung zum Torsobag, meinem Rucksack oder einfach mal nur an den Gürtel der Hose.

Auf meiner siebenwöchigen Fototour auf den Färöer Inseln und auf Island konnte ich tagtäglich die Bayonix Bottle einsetzen.
Die Bottle hielt den rauhen Bedingungen absolut Stand und ist seitdem mein stänider Begleiter während meiner Fotoeinsätze.
100 Prozent recyclebar, so die Beschreibung. Ich denke, bis dahin hat meine Bayonix Bottle noch etliche Befüllungen vor sich.

Für mich eine tolle Geschichte, die der Stefan Hunger hier begonnen hat und ich hoffe noch auf einige weitere Produkte nach diesem Maßstab für die Zukunft.
Ein kurzes Video von mir im Einsatz auf den Färöer Inseln findet sich auf der Facebook-Seite von Bayonix.

Vielen Dank an den Stefan für die spontane Zusammenarbeit.

Ihr / Euer Karl-Heinz Ranz


<< Sponsoren - Blog