site_top

Testbericht zu m.objects

Von der Foto- und Videoshow bis zur komplexen Multivision


In meinen Anfangsszeiten habe ich meine "Diashows" mit der excellenten Soft- und Hardware von der Firma "baessgen" programmiert.
Nachdem ich ab 2008 nur noch digital fotografiert habe und baessgen hier im Tonbereich geblieben ist, musste ich mir eine neue Software suchen.
Schnell war klar, die Firma m.objects ist hier einer der Topanbieter für professionelle Produktionen.
Steffen Richter hat mir dann eine Software mit Vergünstigung zukommen lassen.
Software installiert und sofort losgelegt.
Eine bereits als Diashow mit baessgen programmierte Show habe ich in sechs Wochen mit m.objects neu erarbeitet.
setalight
Die ersten Schritte und das erste Erfolgserlebnis mit der Show "Nepal" vor Publikum lag hinter mir.
Seit dem Jahr 2012 biete ich in Absprache mit Steffen Richter auch Workshops für jedermann mit m.objects deutschlandweit an.
In der Regel finden die Workshops bei Ulm statt, jedoch bin ich auch schon zu Workshops nach Heidelberg oder nach Rügen gefahren.
Andererseits kamen auch schon Teilnehmer aus Biel (CH) oder aus Wien (A).
Von meiner Fototour auf die Färöer Inseln und Island im Jahr 2019 sind hier ein paar Schritte mit m.objects dargestellt.
setalight setalight
mobjects Auswahl an Möglichkeiten
  • Landkarten einbinden
  • Routenanimation
  • Videoschnitt und -bearbeitung
  • Abspann erstellen
  • und vieles mehr
Dieser Abspann ist so programmiert, dass vier Bilder wie im Staccato erscheinen, dann klappt das vorderste Bild auf und wandert rechts aus der Leinwand.
Dann folgt das zweite Bild, dann die Nummer drei und Nummer vier.
mobjects
Streben auch Sie entsprechende Programmierungen mit m.objects an, können Sie gerne mit mir Kontakt aufnehmen und wir finden Ihren persönlichen Workshop Termin..

Vielen Dank an dieser Stelle an Steffen Richter für die jahrelange sehr gute Zusammenarbeit.

Ihr / Euer Karl-Heinz Ranz

<< Sponsoren - Blog