site_top

Testbericht zu set.a.light 3D

Die REVOLUTIONÄRE Lichtsimulation für Fotografen und Filmemacher


Während der zurückliegenden Jahre habe ich meine Zeit voll und ganz in die Reisefotografie gesteckt.
Da ich unterschiedliche fotografische Herausforderungen in der Wahl meiner Ziele gesucht habe, entwickelte sich automatisch ein breiter Querschnitt an fotografischer Vielfalt.
Es folgte jeweils die Entwicklung der Bilder, die Produktion und Präsentation einer professionellen Multimediashow.
Dem bleibe ich weiterhin auch treu.

Was jetzt noch fehlte, war der Einstieg in die Studiofotografie.
Für das technische Equipment habe ich hierfür einen kompetenten Partner mit Foto-Walser und der Serie "Walimex Pro" gefunden.

Parallel stieß ich bei Recherchen auf die Seite "www.elixxier.com" mit der Software "set.a.light 3D".
Der Geschäftsführer Johannes Dauner war sehr angetan und hat mir spontan eine Vollversion "set.a.light 3D V2.5 STUDIO" zur Verfügung gestellt.

setalight
setalight set.a.light 3D V2.5 STUDIO

ist die weltweit erste Fotostudiosimulation, mit der Du Lichtsetups bereits vorab am PC aufbauen und die zu erwartenden Bildergebnisse realistisch simulieren kannst.

  • Studio einrichten
  • Model wählen und platzieren
  • Kamera und Lichttechnik auswählen
  • Bildergebnis simulieren und Shooting speichern
  • Setplan mit dem Lichtsetup exportieren und ausdrucken
  • zielgerichteter Aufbau am realen Set
  • Am realen Set mehr Zeit für das eigentliche Shooting
So die Beschreibung auf der Homepage von "www.elixxier.com".
Software installiert, Handbuch mit ausführlichen und sehr gut beschriebenen Anleitungen gespeichert, der erste Schritt war vollzogen.
Dann folgte das Einrichten eines Studios mit den eigenen Räumlichkeiten, wie Größe, Wand- und Deckenfarbe, Bodenbelag.
Die klar strukturierte Bedienoberfläche erleichtert den Start, man findet sich sofort zurecht.
Model platzieren, meine Walimex Blitze aus der Bibliothek holen, im Raum aufstellen und die gewünschten Einstellungen wählen.
Das Ergebnis ist parallel dazu gleich sichtbar.
setalight
Anschließend wird das so erstellte Setup inklusive aller Daten und dem Ergebnis exportiert.
Bei den Shootongs kann das Setups dem Model vorgeschlagen, eingestellt und dann umgesetzt werden.
Die Ergebnisse sind absolut beeindruckend.
setalight
Nochmals ein herzliches Dankeschön an Johannes Dauner für die spontane Zusammenarbeit.

Ihr / Euer Karl-Heinz Ranz


<< Sponsoren - Blog