site_top

Testbericht zu TomCase

XTREME Outdoor Cases für Foto und Kamera


Wo bewahrt man als Fotograf sein Equipment auf?
Jahrelang verwendete ich für meine Fotoausrüstung ausschließlich einen speziellen Fotorucksack und einem Torsobag.
Im Jahr 2017 kam nun noch eine Drohne mit entsprechendem Zubehör dazu.
Über Recherche stieß ich auf die Profi-Kunststoffkoffer von TomCase.
Perfekt zugeschnittene Inneneinteilung, speziell für meine Drohne mitsamt Zubehör.
Dazu den in der Größe identischen Koffer mit freier Inneneinteilung für meine Fotoausrüstung.
setalight Drohnenkoffer - meine Pluspunkte

  • passgenauer PE-LD Hartschaum für:
  • meine Drohne
  • meine drei Akkus
  • Fernbedienung
  • Ladegeräte
  • IPad
  • Tragegurt für Fernbedienung
  • stapelbar mit dem Fotokoffer
Fotokoffer - meine Pluspunkte

  • wasserdichter Fotokoffer
  • außen Kunststoff
  • innen schwer entflammbarer Schaumstoff
  • frei kreierbare Inneneinteilung
  • 100% wasser- und staubdicht
  • vollautomatisches Druckausgleichsventil
  • extrem belastbar
  • bruchsicher
setalight
Fazit:

Ich habe mich für die Farbe orange beim Drohnekoffer und die Farbe schwarz beim Fotokoffer entschieden.
Beide kann ich auf meiner Touren im Staufach des Autos übereinander stapeln.
Durch den klaren Farbunterschied gibt es beim schnellen Zugriff keine Verwechslung.
Der Drohnekoffer dient mir beim Einsatz auf staubigem Untergrund oder hohem Gras als Start- und Lamdeplatz der Drohne.
Für mich die perfekte Wahl, nach zwei ausgiebiugen Fototouren im Baltikum und auf Island, sowie im sonstigen Einsatzbereich die absolut perfekte Wahl.

Vielen Dank an Thomas Majerle für die spontane Unterstützung.

Ihr / Euer Karl-Heinz Ranz


<< Sponsoren - Blog